Der Comté Melodie aus dem Hause Marcel Petite ist ein Rohmilchkäse aus dem Jura, der vier bis sechs Monate in den Kellern von Granges-Narboz gereift ist. Verschiene Aromen verbinden sich zu einer «Melodie» mild-nussigen Geschmacks. Er eigent sich hervorragend für Snacks und als Käse fürs Frühstück. Der Comté Melodie ist ein perfekte Erfängung zu den anderen Comtés aus dem Hause Marcel Petite, die im Fort St. Antoine gereift sind.

Comtés sind Hartkäse aus der französischen Region Franche-Comté, die mit dem AOC-Herkunfts- Schutzsiegel (Appellation d’Origin Controlée) versehen sind. Die Region liegt im französischen Jura, ein Teil der Départements Jura, Doubs, Ain und Saone-et-Lore gehören dazu. Die Milch für den Käse muss von Montbéliard-Rindern stammen, die Tiee dürfen nicht mit Silage gefüttert werden, sondern fressen nur die Gräser und Kräuter der rauen Juraregion. Schon seit 1000 Jahren ist die Herstellung dieses Hartkäses in der Region nahgewiesen. Die Aromen des Comté sind vielfältig, Winterkäse schmeckt etwas anders als Sommerkäse.

Ein guter Comté ist das Ergebnis einer engen Zusammenarbeit von Milchbauern, Käsemeistern und Reifekellermeistern. Auf 3500 Höfen wird die Milch für die Comtés erzeugt. In rund 200 Molkereien in der Region wird gekäst. Um einen Laib Conmté mit 45 Kilogramm Gewicht herzustellen, braucht es 450 bis 500 Liter Milch. Von den Molkereien wandert der Frischkäse in die Reifekeller, wo er von Reifekellermeistern (Affineuren) monatelang gewendet, gebürstet und mit Meersalz abgerieben wird. Unsere Comté stammen alle vom Affinateur Marcel Petite.

Weitere Infos: www.comte.de

Comté Melodie